News/Presse

Klingelnberg präsentiert jüngste Innovationen auf der japanischen Messe JIMTOF in Halle E1082

Auf der diesjährigen Messe JIMTOF (Japan International Machine Tool Fair), die vom 01.11. bis 06.11.2018 in Tokio, Japan stattfindet, präsentiert das Maschinenbauunternehmen Klingelnberg seine neuesten Innovationen nun auch in Asien. Der Systemanbieter stellt in Halle E1082 die Höfler Stirnrad-Wälzschleifmaschine Speed Viper 300 mit Koenig Automation für hochproduktives Wälzschleifen in der Großserie vor. Mit im Messegepäck hat der Lösungsanbieter zudem das Klingelnberg Präzisionsmesszentrum P 16, das zur Vermessung kleiner Bauteile eingesetzt wird.

Bereits seit 1962 bringt die Messe für Werkzeugmaschinen im Zwei-Jahres-Rhythmus Maschinenbauexperten aus aller Welt zusammen. Die Messegesellschaft selbst zählt insgesamt über 800 Aussteller auf einer Gesamtfläche von 100.000 Quadratmetern. Klingelnberg nutzt dieses Forum schon seit Jahren, um dort seine jüngsten Innovationen dem japanischen Fachpublikum zu präsentieren.

Höfler Stirnrad-Schleifmaschine Speed Viper 300 mit Closed Loop-Technologie
Die neue Speed Viper Generation ist auf hohe Produktivität und Robustheit des Schleifprozesses ausgelegt und erfüllt damit alle Anforderungen, die in einer modernen Großserienproduktion erforderlich sind: kurze Rüstzeiten, minimale Taktzeiten, innovative Softwarelösungen sowie die digitale Prozesskontrolle im Closed Loop-System.

Dabei ist die Speed Viper Plattform optimal auf das Produktionsumfeld von Industrie 4.0 ausgelegt. Denn die jüngste Entwicklung ermöglicht, Stirnrad-Maschinen direkt mit Messgeräten zu vernetzen. Diese Technologie wird heute schon erfolgreich in der Kegelrad-Herstellung eingesetzt. Mit der Übertragung des bei Klingelnberg etablierten Closed Loop-Konzeptes auf die Welt der Stirnräder geht das Maschinenbauunternehmen einen weiteren, konsequenten Schritt zur Digitalisierung in der Zahnradfertigung. Dank einer Vielzahl an dazugehörigen Applikationen und Software realisiert Klingelnberg mit seinem Cyber-Physischen Produktionssystem eine zentrale Produktionssteuerung, die zu einer Vereinheitlichung der erzielten Bearbeitungsergebnisse auf unterschiedlichen Maschinen, sogar in unterschiedlichen Werken führt.

Abhängig vom Modell ist die Speed Viper für maximale Werkstückdurchmesser von 80, 180 und 300 mm ausgelegt. Das entspricht den gängigen Bauteilgrößen der Automobil- und Nutzfahrzeugbranche sowie deren Zulieferern, auf die sich die Speed Viper hauptsächlich ausrichtet und erfüllt die hohen Produktivitätsanforderungen dieser Industrie in besonderem Maße. Aber auch für Stirnräder in Industriegetrieben und für Anwendungen in der Robotik ist die Baureihe bestens geeignet.

Klingelnberg Präzisionsmesszentrum P 16 –  die effiziente Vermessung kleiner Bauteile
Das vollautomatische CNC-gesteuerte Präzisionsmesszentrum P 16 ist als Kompaktgerät für den Werkstück-Durchmesserbereich bis 160 mm ausgelegt und wird zum Prüfen von Stirnradverzahnungen, Schneidrädern, Schnecken und Schneckenrädern, Wälzfräsern, Kegelrädern und allgemeinen Maß-, Form- und Lageabweichungen an rotationssymmetrischen Werkstücken, zur Kurven- und Nockenwellenmessung sowie zur Rotormessung eingesetzt.

Dank eines neu entwickelten Werkstück-Spannsystems, das optimal auf kleine Werkstücke abgestimmt ist, kann auf den Gegenhalter verzichtet werden. So konnte Klingelnberg eine relativ kleine Maschine realisieren. Die Werkstückaufnahme von kleinen Bauteilen erfolgt sehr oft mithilfe eines Spannfutters. Aus diesem Grund hat Klingelnberg für die P 16 ein innovatives elektrisch betätigtes Spannsystem entwickelt, das in die Werkstückachse integriert wurde. Dieses Spannsystem eignet sich sowohl für ring- und zylinderförmige Bauteile als auch für die Aufnahme von kurzen Wellen.

Mit dem neuen Verzahnungsmesszentrum richtet sich Klingelnberg gezielt an Bereiche, in denen zunehmend hohe Anforderungen an die Präzision in der Serienfertigung gestellt werden: Die P 16 ist speziell auf die Anforderungen kleiner Bauteile ausgerichtet, die insbesondere in den Marktsegmenten Automobil, Elektrowerkzeuge, Pumpen, E-Mobilität und Kleinantriebe erforderlich sind.

Galerie